Ministerpräsident besucht ForWind auf der Hannover Messe


Das Interesse der Landesregierung an Windenergieforschung ist groß. Das zeigte der Besuch von Ministerpräsident Christian Wulff bei ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung, auf der Hannover Messe.
ForWind-Geschäftsführer Stephan Barth informierte den Ministerpräsidenten über die aktuelle Forschungsarbeit und stellte die wissenschaftlichen Exponate am Messestand vor: Ein neuartiges Anemometer und ein dynamisches Verfahren zur Bestimmung von Leistungskennlinien werden derzeit am Standort Oldenburg entwickelt; der Luftblasenschleier, ein Verfahren zur Schallreduzierung beim Bau von Offshore-Windenergieanlagen, ist Bestandteil der Forschung am Standort Hannover.
“Wir freuen uns sehr über das Interesse der Landesregierung an den Forschungsaktivitäten von ForWind. Windenergie wird als starker Bestandteil der zukünftigen Energieversorgung auch weiterhin wachsen und sowohl Grundlagenforschung als auch eine enge Zusammenarbeit mit der Industrie müssen diesen Weg begleiten”, so Dr. Stephan Barth.


Ministerpräsident Christian Wulff im Gespräch mit ForWind-Geschäftsführer Dr. Stephan Barth. Personen v.l.: Christian Wulff, Dr. Mathias Middelberg (Nieders. Staatskanzlei), Dr. Stephan Barth
Foto: Thorsten Ritzmann/ EWE AG